Home » Hanfthema: Drogenpolitik

Hanfthema: Drogenpolitik

Der internationale Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher

Legal High oder Legal Die?

Drogengebrauch und Menschenrechte Seit 1998 wird der verstorbenen Drogengebraucher gedacht. Der internationale Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher findet jedes Jahr am 21. Juli in dutzenden deutschen Städten und einigen Städten in anderen Ländern statt. Eine Mutter erwirkte das öffentliche Anbringen einer Gedenktafel in ihrer Stadt, sie hat ihren noch jungen Sohn 1994 verloren. Damit begann diese Tradition, die sich die Förderung ...

zum Artikel »

UN und WHO – für ein Ende der strafrechtlichen Verfolgung

Vereinte Nationen und Weltgesundheitsorganisation sprechen sich gemeinsam für ein Ende der strafrechtlichen Verfolgung von Konsumenten und damit für eine Entkriminalisierung von Drogen aus. Ende letzter Woche ereignete sich etwas, das bereits lange herbeigesehnt wurde. In einem gemeinsamen Statement riefen WHO und die UN die Nationen zu einem Wechsel im Umgang mit Drogen und deren strafrechtlichen Konsequenzen auf. Diese Weisung ist ...

zum Artikel »

Endlich kann Cannabis auch in Polen helfen

Eine Teillegalisierung von medizinischem Cannabis ist am 22.06. 2017 in Polen von einer breiten Mehrheit des Unterhauses verabschiedet worden.  In Polen dürfen jetzt Cannabis Produkte ganz legal verwendet werden, die von einem Arzt auf Rezept verschrieben wurden. Das verschreibungspflichtige Cannabis ist Importware, denn der Anbau bleibt in Polen weiterhin verboten. Es bleibt abzuwarten, wann der Anbau von medizinischem Cannabis durchgesetzt ...

zum Artikel »

Cannabis und Korruption in Deutschland

Es darf einfach nicht sein, dass in Deutschland die Pharmafirmen eine derartigen Einfluss auf die Politiker nehmen, diese dann die Loyalen und für Ihre korrupten Zwecke geeigneten Leute ins Amt einführen (Marlene Mortler), schlichte Ämterpatronage, nur um die Interessen der Pharmafirmen zu vertreten und um deren marktwirtschaftliche Monopolstellung für ein von Ihnen mit Exklusivrechten vertriebenes oder entwickeltes Medikament auf dem ...

zum Artikel »

Vom „Ermittlungserfolg“ zur Tragödie

Für die Kripo Amberg ist es zunächst ein Ermittlungserfolg, als ihre Beamten im September des vergangen Jahres bei einer groß angelegten Dursuchung mehrerer Objekte im Stadtgebiet Burglengenfeld in einer Wohnung fündig werden und rund sieben Kilo Haschisch und Marihuana sicherstellen. Vier Personen werden verhaftet. Eine 35-jährige Frau, ein 61-jähriger und ein 27-jähriger Mann sind nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen ...

zum Artikel »

Portugal als Vorbild für eine liberale Drogenpolitik

Fast 16 Jahre ist es her, dass Portugal sich aus dem „Krieg gegen die Drogen“ verabschiedet hat. Seitdem verfolgt das Land eine liberale Drogenpolitik, die in der weltweiten Debatte leider viel zu wenig Beachtung findet. Mit der weitgehenden Entkriminalisierung von Drogenkonsumenten wurde dort der drogenpolitische Fokus auf die Prävention und die Hilfe bei problematischem Konsum gelegt. Wie sieht die dortige ...

zum Artikel »

Die Justiz durch sinnvollere Gesetzgebung entlasten

In den vergangenen Tagen wurde mehrfach in den Medien darüber berichtet, dass der deutschen Justiz der Kollaps aufgrund von Überlastung droht. In vielen Berichten wird Andrea Titz, die Vorsitzende des Bayerischen Richtervereins, zitiert. Diese äußert Bedenken, dass die Situation sich in Zukunft noch weiter zuspitzt, da Bund und Länder die Polizei massiv aufgestockt haben. Weil durch die zusätzlichen Polizeikräfte mit ...

zum Artikel »

Mexikos Unterhaus genehmigt den Einsatz von medizinischem Marihuana

Mit einer überwältigenden Mehrheit von 374 zu 7 Stimmen und 11 Enthaltungen wurde im Mexikanischen Unterhaus nun ein Gesetzesentwurf verabschiedet, der nur noch Präsident Enrique Pena Nieto zur Unterzeichnung vorgelegt werden muss. Darin wird das Gesundheitsamt dazu angehalten, endlich politische Maßnahmen zu ergreifen, um einen vollständig geregelten Umgang mit medizinischem Marihuana zu ermöglichen. Präsident Nieto selbst, einst Drogengegner, fordert zu ...

zum Artikel »

Sind Kanadier vernünftiger als Deutsche?

Wenn man der Politik und den Nachrichten glauben schenken mag, sieht es ganz danach aus. Warum traut man den Deutschen einen vernünftigen Umgang mit Cannabis nicht zu? Die deutsche Politik tut sich seit Jahren etwas schwer damit, das Thema Cannabis sinnvoll anzugehen. Sind die Deutschen so verantwortungslos? Oder sind sie alle so labil, dass sie sofort schwierigste Konsummuster aufweisen würden? ...

zum Artikel »

Internationale Drogenpolitik in der Zerreißprobe

Nachwachsender Green Deal Rohstoff oder Mörder der Jugend?

Legal kiffen in Colorado, sterben auf den Philippinen Zur jetzigen Zeit kann gesagt werden, dass die internationale Drogenpolitik sich in der Zerreißprobe befindet. In Colorado kiffen die Menschen legal im Heimatland der Cannabis Prohibition. Auf den Philippinen, einer ehemaligen US Kolonie, werden Drogendealer auf der Straße abgeknallt. Drogendealer sind auch diejenigen, die sich nur selber versorgen wollen oder für den ...

zum Artikel »

„Ich glaube nicht an die Cannabis Legalisierung“

Legal, illegal ist und bleibt vielen scheissegal

Das haben wir alles schon einmal geglaubt Immer wieder trifft man auf Personen, die bereits zu Hippie Zeiten aktiv waren, die teils auch schon eine „Drogenkarriere“ durch haben, die nicht an die Cannabis Legalisierung glauben. Vor noch 10 Jahren hätte einen das kaum gewundert, da erst innerhalb der letzten Jahren die rasante Entwicklung der Cannabisaufklärung auch in Deutschland ihre sichtbaren ...

zum Artikel »

Drogen Dealer aus Afrika: Gemachte Kriminelle!

Es sind nicht alles nur Drogendealer!

Gelegenheit, Gier oder Not machen dich kriminell! Es mag eine falsche Annahme sein, dass alle Menschen gleich sind. Die Unterschiede liegen dabei jedoch nicht in der Hautfarbe, sondern im Wesen und vor allem in deren Ausgangssituation. Es gibt hierbei für alle Menschen drei Triebfaktoren, um kriminell zu werden. Die Reichen werden aus Gier kriminell. Andere haben lediglich die Gelegenheit, die ...

zum Artikel »

Die Hausdurchsuchung

In meiner anwaltlichen Praxis erlebe ich leider immer wieder, dass Ermittlungsrichter dem Drängen von Polizei und/oder Staatsanwaltschaft nur allzu leicht, ohne vorherige, ausreichend gründliche Prüfung des Sachverhalts, nachgeben, ihrer Kontrollpflicht sichtlich nicht genügen und im Ergebnis schlicht rechtswidrige Durchsuchungsbeschlüsse erlassen. Hierzu genügt in der leider nur allzu oft erlebten, alltäglichen Praxis als Anwalt, oftmals eine vage Aussage, eines wiederum anderweitig ...

zum Artikel »

Drogenfachtagung – herausgewachsen aus dem Krieg gegen Drogen!

Die Katze lässt das Mausen nicht, der Mensch lässt den Rausch nicht aus! Am 14.09.2015 feierten Vision e.V., Akzept e.V. und JES Bundesverband e.V. ein 25 jähriges Jubiläum und knüpften am 15.09.2015 mit einer Drogenfachtagung an: „Herauswachsen aus dem Krieg gegen Drogen“! Szeneinterne hochkarätige Gäste hielten insgesamt vier Plenarvorträge. Prof. Dr. Heino Stöver (Frankfurt University of Applied Sciences), Hubert Wimber (ehem. ...

zum Artikel »

Präsident der Bundesapothekerkammer fordert Kostenübernahme für Cannabis

Dr. Andreas Kiefer, Präsident der Bundesapothekerkammer fordert die Gleichbehandlung von Cannabis, da es gegen Schmerzen hilft und die Funktion eines Arzneimittels besitzt. „Das heißt, dass es vom Arzt verordnet, vom Apotheker geprüft und abgegeben sowie von der Krankenkasse bezahlt wird“ Den Eigenanbau befürwortet er nicht, da die Qualitätsstandards laut ihm dort nicht gegeben wären. Jedoch seien getrocknete Blüten sowie hergestellte ...

zum Artikel »

Cannabis Legalisierung mit guten Prognosen

Die derzeitigen Anzeichen für die Legalisierung von Cannabis stehen unter einem guten Stern. Die Bürgerinitiative zur Legalisierung von Cannabis wurde von 30.000 Österreichern unterstützt und unterschrieben. Das Thema Cannabislegalisierung war nun im Parlament Diskussionspunkt und wurde unter der Brennpunkt Thematik der Entkriminalisierung vieler Österreicher behandelt. Die Zielsetzung ist eine Verschiebung der Diskussion über Hanf vom Drogenmissbrauch und Drogenkonsum hin zur ...

zum Artikel »

Cannabis legalisieren – Drogenpolitik neu ausrichten – NRW Landtag

DHV will Cannabis legalisieren.

Im April 2014 haben die Piraten die Drucksache 16/5479 in den Landtag NRW eingebracht. Sie möchten Experten anhören um den Landtagsabgeordneten nahe zu bringen, dass ein Verbot von Cannabis nicht nur das Ziel nicht erreicht, den Konsum und mögliche Drogenprobleme zu mindern. Das Cannabisverbot ist eine Problemverstärkung oder für viele das eigentliche Problem. Ein Großteil der Genusskonsumenten hat mit dem ...

zum Artikel »