Home » Hanfthema: Ausnahmegenehmigung

Hanfthema: Ausnahmegenehmigung

Günter Weiglein und die Denunzianten

Günter besucht das Hammf e.V. Sommerfest

Ein Anruf bei der Polizei genügt Es war der 24.09.2016 auf dem Hammf e.V. Sommerfest, auf dem auch Günter Weiglein als einer der bekanntesten deutschen Patienten, die über eine Ausnahmegenehmigung nach §3 Abs. 2 BtMG zum Erwerb von Marihuanablüten in der Apotheke verfügen, zugegen war. Er hat eigentlich schon sehr viel von seiner Patientengeschichte und seiner Meinung der Öffentlichkeit Preis ...

zum Artikel »

Shorty zu Cannabis als Substitution

Links im Bild lauscht Shorty dem Hammf e.V. Sommerfestprogramm

„Cannabis kann ich nicht verschreiben, Sie sind doch Suchtkrank“ Karl Huber hat mit 30 Jahren den holperigen Absprung vom Alkohol nur durch Marihuana geschafft. Er hat über 30 stationäre Entgiftungen durch und zwei Langzeittherapien hinter sich. Seinen Schilderungen ist zu entnehmen, dass er kein außergewöhnlicher sondern normaler Alkoholiker ist, wenn ihm Cannabis als Substitution hilft. Er sagt dazu, dass es ...

zum Artikel »

Erster Patient mit Eigenanbau-Genehmigung

Am 28. September 2016 wurde erstmals einem Patienten mit Multipler Sclerose die Erlaubnis zum Eigenanbau von Cannabis für den medizinischen Bedarf erteilt. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) befristete die Erlaubnis zum 30. Juni 2017, sofern bis Dato die Kosten für Cannabisblüten aus der Apotheke übernommen werden. Ansonsten würde der Antrag verlängert werden. Der 57-jährige hatte sich doch tatsächlich ...

zum Artikel »

Sonniges Hammf e.V. Sommerfest

Die Sonne Lacht für das Hammf e.V. Sommerfest

Schönes Wetter, nette Leute und Fachkompetenz Keine Mühen waren den Veranstaltern zu groß, um ihr erstes Hammf e.V. Sommerfest für den 24ten September 2016 von 12 bis 24 Uhr vorzubereiten, mit Sonnenschein und angenehmen Temperaturen wurde es gelohnt. Auf dem Gelände von Grow NRW in Werl gab es genügend Platz. Der Parkplatz ist L förmig und der Teil zur Straße ...

zum Artikel »

„Ich und die Drogenbeauftragte“

Viele fragen sich warum ich, als Inhaberin einer Ausnahmegenehmigung nach Paragraph 3 Absatz 2 BtMG gegen unsere Drogenbeauftragte gesonnen bin. Der Grund ist folgender: Die Legalisierung von Cannabis ist lange überfällig, es hätte gar nicht erst verboten werden dürfen. Die Gründe dafür waren damals, wie auch heute noch ganz simpel Profitgier. Cannabis ist für viele Branchen ein Konkurrent und somit nicht ...

zum Artikel »

Die allgemeine Verkehrskontrolle und ich

Heute ist es passiert, ich geriet zum 1. Mal in die Situation meine Erlaubnis vorzeigen zu müssen, wegen einer "allgemeinen Fahrzeugkontrolle". Weil mein Verhalten unauffällig war und ich auch nicht die Geschwindigkeit überschritten habe, war ich nur etwas verärgert, angehalten zu werden, da ich eigentlich einen Termin mit meinem Physiotherapeuten hatte. Letzteres betonend, wies ich die Beamten darauf hin, dass ...

zum Artikel »

Bundesverwaltungsgericht Leipzig verpflichtet BfArM für Genehmigung zum Eigenanbau

Nach mehreren Verhandlungen kam es gestern nun zu einem sensationellen Beschluss vor dem Bundesverwaltungsgericht. Der Kläger, ein Patient mit Ausnahmegenehmigung nach § 3 Absatz 2, hatte keine Alternative sich medizinisch zu versorgen und leidet an Multiple Sklerose (MS). Michael F. hat mehrfach die Kostenübernahme der Medizinal Hanfblüten aus der Apotheke bei seiner Krankenkasse beantragt, leider vergebens. Nun hat das Bundesverwaltungsgericht wegen dem medizinischen Notstand ...

zum Artikel »

Schweißnass - Hyperhidrose mit Cannabis behandeln

Hyperhidrose mit Cannabis behandeln

In seiner eigenen Pfütze baden gehen oder einen kiffen Achselweiß, Schweißhände und einfach übermäßiges Schwitzen ist einem als Phänomen bekannt. Es handelt sich um eine Erkrankung, die in Grad 1 bis 3 und Unterformen klassifiziert wird. Ab Grad 1 bilden sich Schweißflecken, ab Grad 3 tropft man, beides unabhängig zur Anstrengung. Weiterhin kann der Schweiß bei vielen Patienten eine starke ...

zum Artikel »

Warum musste Robert Strauss sterben?

Ein Mann mit Ausnahmegenehmigung nach § 3 Absatz 2 BtmG wurde von der Polizei schikaniert, seit sie von der Erlaubnis wussten. Wie viele seiner Mitpatienten litt auch er schon unter Lieferausfällen, darum liess er eine Pflanze bei sich wachsen. Diese eine, von der Polizei gefundene Pflanze, veranlasste die Beamten, sein Bedrocan aus der Apotheke, zu beschlagnahmen und ihm den Handel ...

zum Artikel »