Home » Hanf Business » Crowdfunding & Crowdinvesting » Mit Crowdinvest gegen den schlechten Ruf von Cannabis

Mit Crowdinvest gegen den schlechten Ruf von Cannabis

Es ist bereits das zweite Funding des jungen österreichischen Unternehmens HGV Kräutergarten GmbH, die sich dem "Canna-Business" verschrieben hat. Dieses Mal jedoch geht es um eine weit höhere Summe, auf einem ganz anderen Niveau: aus Funding wird Investment.

Das Start-Up, das erst kürzlich (April 2016) eine Filiale in Graz eröffnet hat, will für die Erweiterung des Produktportfolios und die europaweite Expansion eine Million Euro über die Crowd funden. Neben ausschließlich in Österreich zu erwerbenden Hanfpflanzen, bietet der Onlineshop www.hanfgarten.at unter anderem legale Hanfprodukte, wie Hanftee und CBD(Cannabidiol)-Öle. Geplant ist außerdem der europaweite Vertrieb von medizinischem Marihuana.

Bild2_Hanfgarten-Produkte

Hanfgarten CBD-Öle und Teesorten © GREEN ROCKET

„Der österreichische Markt steckt trotz beachtlicher Umsatzzahlen noch in den Kinderschuhen“, beschreibt Andreas Troger, Gründer und Geschäftsführer die aktuelle Situation. „Der Handel mit diversen Hanfprodukten ist zwar heute schon besonders lukrativ – durch die zu erwartende Freigabe der Produktion von medizinischem Cannabis ist aber ein exponentielles Wachstum zu erwarten. Hanfgarten will Österreich zu einem internationalen Vorreiter in der medizinischen Cannabis Forschung machen. Durch unsere starken Kooperationspartner und der Positionierung der Marke sind wir für diesen Schritt bestens gerüstet.“

10.000 m2 misst das extra für den Cannabisanbau designte Glashaus von Hanfgarten, das in einer Kooperation mit dem größten österreichischen Gärtnereibetrieb errichtet und bezogen wurde.

Bild3_Hanfgarten Glashaus

Hanfgarten bereiten den Anbau von medizinischem Marihuana vor © GREEN ROCKET

„Auch Tech-Milliardär Peter Thiel investierte vor kurzem in die Cannabis-Branche – mit Hanfgarten können wir der Crowd erstmals eine Investment-Chance in diesem aufstrebenden Markt bieten“, betont Wolfgang Deutschmann, Gründer und Geschäftsführer von GREEN ROCKET, dem Funding Portal, auf welchem die Kampagne der HGV Kräutergarten GmbH ausgeschrieben ist.

Wer also an Hanf glaubt und ebenfalls investieren möchte, der kann dies ab morgen, 12:00 Uhr tun.

Hanfgarten bei greenrocket.com

 

 

Titelbild: Hanfgarten Gründer und CEO Andreas Troger © GREEN ROCKET

 

2 comments

  1. Ich würde sofort funden, jedoch will ich als Patient keine monetäre Rendite, sondern eher ein "Naturalien-Gegenangebot". Sobald legal, eine Zeit lang oder eine bestimmte Menge Medizinalblüten für das getätigte Investment oder besondere Vergünstigungen beim Bezug von Medizinalblüten o.Ä.
    Als klassisches Investment interessiert es mich leider nicht.

    • Diese Frage wurde glaube ich in der Diskussion auf Facebook, auf der Seite vom Hanfgarten, bereits geführt. Das Problem ist, dass das Organisatorisch schwer umzusetzen ist. Es steht aber natürlich jedem frei, sein erwirtschaftetes Geld auch wieder für Medizin auszugeben. 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*