Home » Marihuana Growing » Cannabis-Strains » Reguläre Seeds » Die Aufzucht aus Saat - Saatbeschaffung

Die Aufzucht aus Saat - Saatbeschaffung

Aufzucht aus Saat, wenn die Seeds frisch sind
Aufzucht aus Saat, wenn die Seeds frisch sind

Ohne gute Marihuanasamen wird die Aufzucht aus Saat schwer

Vorweg sei erwähnt, dass sich die ersten Kapitel für die Aufzucht aus Saat mit der Saatbeschaffung eher als Theorieteil lesen lassen, der aus rechtlichen Gründen zum Teil entfällt, wenn es legal ist. Solange sollte das ganze Werk als Theorie und Unterhaltung und in keinem Fall als Anbauanleitung verstanden werden.

Es gibt zwei Möglichkeiten, um mit dem Indoor Weed Anbau zu beginnen. Es werden Samen angesetzt oder es werden Stecklinge verwendet. Zuerst einmal sollte erklärt werden, wie die Aufzucht aus Saat funktioniert. Das grundlegende Problem wird sein, dass zuerst einmal gutes Saatgut vorhanden sein muss.

Es mag Leute geben, die aufgrund von Unwissenheit Hanfsaat aus dem Vogelfutter verwenden. Cannabis Saat aus Futtermitteln oder Lebensmitteln wird mit sehr hoher Gewissheit immer Faserhanf mit einem verschwindend geringen THC - Wirkstoffgehalt sein. Selbst wenn man ein ganzes Kilo rauchen würde, was man technisch gar nicht kann, es würde einem lediglich schlecht werden, aber es würde kein angenehmes High auftreten.

Wer Indoor Weed anbauen möchte, um sich mit den Marihuanablüten zu berauschen, der braucht auch Seeds, die von Pflanzen stammen, die einen sehr hohen Wirkstoffgehalt von möglichst über 10% in den Blüten haben. Angenommen, dass wirklich keine Bekannten da sind, die einem helfen können und sich kein Ansprechpartner findet, woher sollten nun diese guten Cannabis Seeds kommen, wenn sie in Deutschland und anderen Ländern nicht gehandelt werden dürfen?

Normalerweise bestellt man sich diese guten Cannabis Seeds im Versandhandel über das Internet. Viele fahren auch in das Ausland, wo diese Samen legal erhältlich sind und schmuggeln sie nach Deutschland. Hierbei kann man die guten Seeds in hanffreies Vogelfutter geben, um sie als Vogelfutter über die Grenze zu schmuggeln. Wer hätte nun sagen können, dass es sich um potente Marihuana Seeds für die Aufzucht aus Saat handelt? Es ist doch nur etwas Vogelfutter und sonst nichts. Die Hanfkörner können alle aus dem Futter gesucht werden und sind nun natürlich wieder illegale Weed Seed mit dem gewünschten Wirkstoffgehalt in den Blüten. Mit diesen kann die Aufzucht aus Saat gelingen.

Aufzucht aus Saat, wenn sie alt ist

Aufzucht aus Saat, wenn sie alt ist

Sicherheit bei der Saatbeschaffung

Ob in einem Ladenlokal oder im Onlinehandel Cannabis Seeds gekauft oder bestellt werden, es gibt leider Fake- Seeds oder alte Seeds, die einem wenig Freude bereiten werden. Harmlos ist es, wenn die Hanfsamen einfach nicht mehr keimen, wenn man die Aufzucht aus Saat beginnen will. Holt man nach Wochen die Ernte ein und bemerkt nun, dass man sie nicht nutzen wird, ist der Schaden weit höher. Wer bei seriösen Händlern bestellt, bei denen dank dem Absatz die Seeds nicht im Regal alt werden, der erhält in der Regel gute Seeds. Es kann häufig auch direkt bei der Seedbank bestellt werden.

Einige Seedbanks haben ihre eigenen Methoden entwickelt, damit ihre Hanfsamen als Originale zu erkennen sind, damit keiner ausversehen Fakes kauft. Wer die Aufzucht aus Saat beginnt, sollte wissen, dass der Energie- Raum- und Gesamtaufwand beim Indoor ins Geld geht.

Wer online Seeds, Lampen oder Dünger bestellt, sollte nicht zur eigenen Adresse, sondern zu einem Freund bestellen, der diese Seeds auch für einen über sein Konto bezahlt. Bei dem Freund soll natürlich keine Gefahr in Verzug sein. Sollte die Bestellung und Zahlung doch verfolgt werden, soll es nichts zu holen geben. Das ist leider sehr wichtig, da es Ausnahmen gibt, bei denen Datenbanken der Händler gesichert werden. Es kommt jedoch auch vor, dass der Zoll gezielt alles abfängt. Im eigenen Land zu bestellen wäre dann sicherer.

Auch das Grow Equipment sollte wie die Seeds nie dorthin bestellt werden, wo gearbeitet wird und es sollte immer der betreffende Freund bestellen und überweisen. Man sollte nicht einmal seine eigenen IP Adressen dazu verwenden. Nur so ist man sicherer. So zumindest in der Theorie, im richtigen Leben soll man natürlich Gesetz und Recht beachten, auch wenn es sich dabei eigentlich um Unrecht handelt.

Es gibt leider immer wieder polizeilich gesicherte Datenbanken oder fleißige Zollbeamte, man kann es einfach nicht ausschließen, erwischt zu werden, wenn man die Marihuana Aufzucht aus Saat beginnt. Meist werden nur Selbstversorger gestellt aber das ganze Unterfangen wie die gesamte Drogenverfolgung soll sich angeblich doch gegen die Großdealer richten. Wieso sind es dann praktisch nur Selbstversorger oder kleine Player, die ermittelt und gestellt werden?

Warum wird dann überhaupt weiterhin nach diesem Schema ermittelt, wenn die erreichte "Beute" doch gar nicht die "Zielbeute" darstellt? Das ist dann auch egal, schuldig ist leider jeder, der sich erwischen lässt.

Deswegen: Aus dem Versandhandel nie Growausrüstung zur eigenen Adresse schicken lassen, wenn etwas gefunden werden kann und möglichst nicht selber überweisen. Dann ist man sicherer.

Fotoinfos

Titelfoto

So soll es aussehen, ein bis zwei Wochen nach dem säen!

Foto im Artikel:

Hier ist noch einmal ein wirklicher Krüppel zu sehen. Warum dieses Pflänzchen so krüppelig wachst? Weil die Saat alt war, nur deswegen. Es ist ganz normal, dass alte Saat zu Krüppeln neigt, die nicht lebensfähig sind. Diese Pflanze bildet keine Triebspitze aus und hat keine Chance. Andere Pflanzen bleiben deutlich zurück und die Blätter haben nur einen Finger. Diese Pflanzen sind es nicht wert, sie noch länger stehen zu lassen, sie können entsorgt werden. Auch bei anderen Saatpflanzen oder Stecklingen hinken die Pflanzen nicht nur ein paar Tage hinterher sondern sie kommen bei den normalen definitiv nicht mit und wer auf Leistung setzt, sollte sie ausmustern.

One comment

  1. Wenn maan also vorhat, Cannabis zuhause anzubauen, dann sollte mann keine Samen zu
    sich nach Hause bestellen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*