Home » Marihuana Growing » Outdoor-Gowing » Ab wann Hanf Outdoor pflanzen?

Ab wann Hanf Outdoor pflanzen?

Hanf Outdoor Stecklinge
Diese hanf Outdoor Stecklinge sollten noch etwas wachsen.

Hanfpflanzen indoor vorziehen und dann raus setzen

Der typische Outdoor- Grower Sät Hanfsamen, weil er keine guten Stecklinge bekommt. Dieses ist für Österreicher z.B. mit hanfoase.at oder Leute in Grenznähe gewiss anders als für Personen aus Deutschland und der Schweiz mit weiterer Anreise. Wer geeignete Outdoor Stecklinge erhalten kann, sollte diese verwenden. Jedoch werden die Pflanzen meist nicht in den eigenen Garten gesetzt, in dem man vielleicht ab Mitte Mai aussäen oder die Stecklinge einsetzen könnte. Gerade Outdoor Guerilla Grower suchen sich versteckte und unzugängliche Stellen, an denen die Pflanzen es schwerer haben und schlechter gepflegt werden können. Dann sollten Samen indoor oder im Gewächshaus gesät und vorgezogen werden. Für die vegetative Wuchsphase brauchen Marihuanapflanzen abgesehen von Autoflower Strains wenigstens 18 Stunden Licht pro Tag. Autoflower Genetiken gehen unabhängig zur Beleuchtungslänge automatisch in die Blüte über und sind nicht als Stecklinge erhältlich, sie sollten nur drei bis vier Wochen vorgezogen und dann Outdoor eingepflanzt werden.

Auch Outdoor Stecklinge sollten vorgezogen werden. Die Pflanzen sollten eine Größe von wenigstens 30 bis 50 cm erreichen und erst dann raus gesetzt werden. Dieses sollte unabhängig zur Region erst dann geschehen, wenn nicht mehr mit Nachtfrösten zu rechnen ist. Diese sind für die Hanfpflanzen praktisch in jedem Entwicklungsstadium absolut tödlich. Wer in höheren Lagen oder weiter nördlich wohnt, sollte etwas länger warten wobei es Stellen in Deutschland gibt, an denen etwas früher Outdoor Hanf gepflanzt werden kann. Ein Eckdatum sind die Eisheiligen, ein Datum ca. Mitte Mai. Bis zu diesem Punkt kann es Nachtfröste geben, ab diesem Punkt steht der Hanf sicherer. Verallgemeinert ausgedrückt sollte somit nicht vor Mitte Mai Outdoor Hanf gepflanzt werden, je nach Region oder Lage auch zwei Wochen früher oder später. Outdoor Hanfsamen sollten nicht länger als 4 bis maximal 8 Wochen vorgezogen werden, Outdoor Stecklinge 3 bis maximal 6 Wochen. Die Pflanzen sollen eine gewisse Größe haben aber noch nicht zu groß zum auspflanzen sein.

 

Wie sollte Hanf Outdoor gepflanzt werden?

Viele Anfänger- Grower meinen es viel zu gut mit den Marihuanapflanzen und machen sich dadurch mehr kaputt als dass Nutzen entstehen könnte. Unerfahrene Outdoor Hanf Grower bilden keine Ausnahme. Sie säen im Februar und setzen die Pflanzen im April raus, damit sie mehr vom Jahr haben. Pflanzen, die einen Monat später raus gesetzt werden, nehmen keinen „Klimaschaden“ und entwickeln sich deswegen schneller und sind deswegen zur Ernte häufig die größeren Outdoor Pflanzen. Ist das Wetter zu schlecht, da es im Jahr zu früh ist, nehmen die Pflanzen bleibenden Schaden oder gehen ein. Zudem sollte der Outdoor Hanf nicht einfach irgendwo hin gepflanzt werden. Er braucht einen wasserführenden aber nicht nassen Humusboden. Sand oder Lehm gehen nicht, es sollte ein schwarzer und krumiger Mutterboden sein. Ist die Erde nicht perfekt, kann ein Aushub gemacht und mit guter Erde aufgefüllt werden. Zudem sollte immer bei bewölktem Regenwetter gepflanzt werden, damit die Pflanze den Schock verarbeitet und wurzelt. Wer bei prallem Sonnenschein pflanzt, kann auch gießen, die Pflanzen leiden und bleiben zurück. Normal ist, dass Indoor Hanfpflanzen, die Outdoor gesetzt werden, mit den alten Blättern weiß werden und diese absterben. Die Pflanzen müssen sich an das UV Licht gewöhnen, wachsen aber weiter. Wer die Möglichkeit hat, kann die Indoor Marihuana Setzlinge bei gutem Wetter immer wieder mal raus stellen, damit sie sich am Outdoor Pflanztag bereits an das UV Licht gewöhnt haben. Zudem kann Dolomit Kalk in das Pflanzlich und über dieses gegeben werden. Es sollte auch Outdoor nur vorsichtig gedüngt werden. Die Hanfpflanze kann Outdoor tiefer in das Pflanzlich gesetzt werden, sie verliert an Höhe aber die Wurzeln sind näher beim Wasser. Das Pflanzloch kann als Mulde abschließen, damit beim Gießen das Wasser nicht weg fließt. Zudem kann auf den in das Pflanzloch gefüllten Humusboden mit hoher Verdunstung eine Schicht vom Lehmaushub gegeben werden, um die Verdunstung zu bremsen. Eine Rindenmulchschicht wäre ebenfalls gut. Wer Nässe befürchtet sollte die Pflanzen jedoch eher auf einen Hügel setzen. Wichtig ist natürlich auch, dass die Pflanzen Sonne bekommen weswegen die Pflanzstelle nach Südosten nicht im Schatten liegen sollte und die Outdoor Hanfpflanzen im Laufe des Sommers nicht durch andere Pflanzen zugewuchert werden dürfen.

Mutterpflanze für Hanf Outdoor Setzlinge.

Erst muss man eine Mutterpflanze haben, um Hanf Outdoor Stecklinge schneiden zu können.

Welchen Hanf Outdoor setzen?

Viele Outdoor Grower machen mehrfach den Fehler, dass sie Hanf Outdoor setzen, der gar nicht für den Outdooranbau geeignet ist. Viele Marihuana Strains eignen sich nur für Indoor oder eben nur für warme Outdoorregionen mit genügend Wasser oder klimatisierte Gewächshäuser. Wird die Marihuana Pflanze im Herbst nicht fertig, kann sie noch so groß und üppig sein, sie kann nur zu Hanftee und Knaster verarbeitet werden. Damit im Herbst geerntet werden kann, sollte deswegen nur eine geeignete Outdoor Hanfpflanze verwendet werden. Die Seedbank oder der Stecklingshändler geben in ihren Beschreibungen an, ob die Hanfpflanze sich auch für Outdoor eignet und was bei dem Outdoor Hanfanbau mit diesem Strain zu beachten ist. Autoflower Genetiken eignen sich praktisch immer für den Outdoor Hanfanbau, da sie unabhängig zur Tageslänge mit der Blüte beginnen. Bei regulären Genetiken sollten Hanfsorten bevorzugt werden, die bis Ende September fertig werden. Wer keine Stecklinge kaufen kann, sollte feminisierte Hanfsamen für den Outdooranbau wählen. Vor allem beim Outdoor Marihuanaanbau ist es sehr schlimm, gut geratene Pflanzen beim Beginn der Blütenbildung vernichten zu müssen, da sie männlich oder zwitterig sind. Auch wenn alles andere zu 100% klappt und richtig gemacht wird, der Outdoor Hanfanbau kann wie jeder Marihuanaanbau nur mit den richtigen Sorten gelingen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*