Home » Marihuana Growing » Indoor-Growing » Marihuana Ernte » Wann soll man Hanf ernten?

Wann soll man Hanf ernten?

Outdoor: Hanf ernten und dunkel trocknen
Outdoor: Hanf ernten und dunkel trocknen

Zu früh ist zu lasch, zu spät ist schwierig!

Viele Cannabinoide und vor allem das THC der Hanfpflanzen bilden sich in den weiblichen Blüten. Sie verteilen sich über die Blüten, Blütenblätter und auch andere Pflanzenteile. THC, als der bei vielen Kiffern gefragte und zugleich berauschende Wirkstoff, bildet sich auf den Blüten und Blütenblättern in kleinen Tröpfchen auf kleinen Stielen. Ohne Lupe sieht man allerhöchstens kleine Tröpfchen. Diese bilden sich mit ihrem THC zuerst, altern jedoch auch wieder.

Die meisten Kiffer mögen ihr Marihuana, wenn über die Hälfte der Tröpfchen milchig oder bernsteinfarben werden. Sie sind nicht wie vorher klar, aber auch nicht wie hinterher braun. Diese Trichome reifen nicht alle zugleich ab und man sieht es nur mit einer Lupe. Diese sollte möglichst beleuchtet sein und an die Pflanze gehalten werden können. Wer hingegen einen milderen Turn wünscht, sollte etwas früher ernten.

Wer es mit dem Hammer auf den Kopf mag, sollte sich mit der Ernte etwas mehr Zeit lassen. Neben dem richtigen Erntezeitpunkt sollten die Pflanzen nicht mehr im Dünger stehen (vorher absetzen oder ausspülen.) sowie möglicherweise verwendete Pestizide mit ihren Wartezeiten unbedingt abgewartet werden müssen. Weiterhin kommt es sehr auf die Trocknung und weitere Verarbeitung an, ob man mit seinen Rauch- oder Konsumprodukten zufrieden sein wird. Aber wenn die meisten Trichome unter der Lupe milchig erscheinen, ist es gut. Es kann mit der Ernte abgewartet werden, bis die ersten schon wieder braun werden.

Es lassen sich zudem bei vielen Pflanzen sehr gut die oberen und dann eine Woche später die unteren,nachgereiften Marihuanablüten ernten. Wer experimentierfreudig ist, kann einfach mit der Lupe schauen und einen Teil früher und und den Rest später ernten. Wer jedoch vorher auf die Trichome schaut, kann bei der nächsten Ernte mit dem gleichen Strain sehr exakt ernten.

Keine Lupe: Wann Hanf ernten?

Wer keine Lupe zur Hand hat oder wem diese Beschreibung als Anleitung nicht liegt, der kann es folgendermaßen machen:

Cannabisblüten haben Blütenfäden oder Blütenstempel, die jedoch nicht berauschen. Solange neue gelbe Blütenfäden entstehen, werden die Marihuanablüten noch schwerer und dadurch gewinnen sie an Gewicht. Wenn die meisten dieser Fäden braun geworden sind, kann geerntet werden. Bei einigen Pflanzen reifen die Blütenfäden nach, bei anderen nicht. Bei diesen sollte vielleicht etwas länger gewartet werden bis fast alle Blütenfäden bräunlich werden. Ansonsten sollten sie wenigstens zu 50 oder besser zu 70% bräunlich sein.

Bald diesen Hanf ernten

Bald diesen Hanf ernten

Angaben in Wochen?

Seedbanks geben in der Regel eine Blütezeit in Tagen oder Wochen an.

Man weiß in etwa, wann man den Hanf ernten soll. Jedoch sind dieses Richtwerte. Je nach Situation benötigt die Marihuanapflanze diese Zeit oder auch deutlich mehr. Die Seedbanks geben diese Blütezeiten gerne mit kurzen Spannen an, damit die Seeds gekauft werden. Fast alle Kunden wollen schnell Hanf ernten! Dass man schneller als nach Angabe den Hanf ernten kann wäre deswegen untypisch.

Es kommt jedoch regelmäßig vor, dass man zur genannten Blütezeit noch ein oder zwei Wochen dranhängen sollte. Schnell reifendes Marihuana kann nach 7 Wochen geerntet werden. Neun bis zwölf Wochen wäre typischer und die sogenannten Landrassen oder Haze Sorten benötigen durchaus mehrere Quartale in der Blütephase. Deswegen züchten die Seedbanks Strains, die möglichst alle positiven Aspekte der ursprünglichen Genetiken aufweisen, aber schneller mit mehr Ertrag reifen.

Eine Indica ist schneller reif, verträgt mehr Dünger und tendiert eher zum Stoned. Sativas mit Haze Einschlägen wachsen höher sowie luftiger, brauchen länger und wirkliche Landrassen oder Haze Strains brauchen nicht nur erheblich länger, man erntet auch deutlich weniger Masse!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*