Home » Marihuana Growing » Indoor-Growing » Growroom » Growbox auf Maß oder Trennwand?

Growbox auf Maß oder Trennwand?

Im Wohnzimmer soll der Growbereich immer durch die Kammer abgetrennt werden
Im Wohnzimmer soll der Growbereich immer durch die Kammer abgetrennt werden

Man muss nicht zwingend eine Growbox auf Maß bauen

Es wird hier abschließend noch einmal klargestellt, dass die Growbox auf Maß wirklich mit Baukosten verbunden ist, die denen für ein gutes Growzelt gleich kommen. Es wird nichts gespart, es ist viel Arbeit und wer ungeschickt ist, der kriegt es nicht richtig auf die Reihe. Wer die Möglichkeit hat, der sollte mit einem oder mehreren modularen Growzelten arbeiten. Diese sind viel schneller aufgebaut, sie sind lichtdicht und es kann alles in ihnen montiert werden.

Wer ein modulares Growzeltgebilde von 3,6 zu 3,6 Metern aufbaut, der kann an das Alu Ständerwerk nicht mehr die schwere Ablüftung hängen. Diese muss dann auf einem eigenen Ständerwerk stehen, das extra auf dem Boden aufgebaut wird. Unter diesem können noch die Wassertanks stehen, wobei das Gießwasser nicht zu warm werden darf. Die Pflanzfläche kann somit leider nicht ganz genutzt werden, da auch ein Mittelgang verbleiben sollte, es ist ein enormer Vorteil, wenn man Zugang zu allen Pflanzen hat.

Wenn es nur mit Growbox auf Maß geht

Wenn man aber nur wenig Raum hat und auf Unmaße stößt, dann kann es doch ein Vorteil sein, die Growbox auf Maß zu bauen, da diese wirklich auf jede beliebige Größe gebaut werden kann, um auch die letzten cm vom Raum nutzen zu können. Es könnten sogar Dachschrägenräume genutzt werden oder Klellerräume, durch die diverse dicke Rohrleitungen an der Decke verlegt wurden. Es fragt sich jedoch, ob diese Flächen auch gut durch die Reflektoren ausgeleuchtet werden können, hier muss dann jeder eine eigene Lösung finden.

Um wirklichen Missverständnissen entgegen zu wirken: Wer in einer größeren Besenkammer oder einem kleinen Abstellraum anbaut, der muss natürlich nicht eine Growbox auf Maß errichten, sondern kann einfach das Holzrahmengestell ohne die Holzplatten aufbauen oder ohne dieses den Raum ausstatten. Wenn der Raum einfach zu groß ist, kann anstelle der Growbox auf Maß einfach eine Trennwand oder eine Türenwand gezogen werden, um den dahinter liegenden Raum auszubauen.

Aber diese Rahmhölzer mit den Holzplatten sind gar nicht der Kostenfaktor, wenn im günstigen Baumarkt gekauft wird. Das sind in der Regel weniger als 30 oder weniger als 20% der Kosten, bis der Anbauraum komplett mit Töpfen, Lampen, Ablüftung, Gießanlage usw. eingerichtet wurde. Wer aus Geiz zu viel an der Technik, dem Anbaumedium oder anderen Faktoren spart, wird auch eine spärliche Ernte einfahren. Ab einem gewissen Punkt spart man die eigenen Resultate kaputt. Deswegen wird vom übertriebenen Geiz abgeraten. Die Growbox auf Maß kostet mit oder ohne Bretterverkleidung ihr Geld genau wie auch die Technik ohne Growzelt ihr Geld kostet.

Die Growbox auf Maß ist des Bastlers Leidenschaft, nur noch die Ritzen zu kitten

Die Growbox auf Maß ist des Bastlers Leidenschaft, nur noch die Ritzen zu kitten

Modifizierung der Growbox auf Maß

Wenn die Zuluft im Vorraum klimatisiert wird, und die Pflanzen sehr viel Luft haben, ist das gut. Wer z.B. einen 20 m² Raum hat, sollte weniger als 10 m² mit Pflanzen voll stellen, um davor noch die Luft zu klimatisieren. Oder man hat zwei Räume und baut nur in einem an und nimmt den anderen als Vorraum für die Zuluft. Wer alles in einem Raum unterbringt, kann anstelle der geschlossenen Trennwand einfach eine offene Trennwand errichten. Unten und oben bleibt diese offen und von unten strömt die Luft rein und steigt oberhalb der vorgehangenen reflektierenden Wandelemente wieder raus.

Damit wird zugleich die Zuluft im Vorraum im Winter erwärmt und befeuchtet. Man hat aber die reflektierende Wand auf Pflanzenhöhe. An anderer Stelle im Werk wird dieses im Kapitel „Weitere Gedanken zum Growkammerbau“ genauer beschrieben. Wer eine große Growbox auf Maß nicht durchweg voll auslastet, kann auch Vorkehrungen einplanen, um solche reflektierenden Trennwände rein- und wieder rausnehmen zu können. Das ist natürlich nicht lichtdicht und deswegen darf der Vorraum zur Blüte mit bereits blühenden Marihuanapflanzen nicht in der Dunkelphase betreten und beleuchtet werden.

Fotoinfos

Titelfoto:

Im Wohnzimmer growt man unter Kunstlicht natürlich nicht in einer zum Wohnraum offenen sondern geschlossenen Kammer. Diese Growbox auf Maß wurde zudem noch auf den cm genau in den Raum integriert, damit alles sehr wohnlich bleibt. Insgesamt war diese Kammer sogar eine enorme Bereicherung für den leidenschaftlichen Growfreak.

Foto im Artikel:

Mit Holz kann einfach improvisiert werden. Für die Kabel wurde durch das Holz gebohrt, um die Stecker oder Geräte in der Kammer anzuklemmen. In einer anderen Kammer wurde ein Stück Holz entnommen und aus diesem eine weitere Ecke. Die Kabel wurden mit Stecker hinein gelegt und das Holzstück mit Reparaturband wieder eingesetzt.

Für den Lüfterschlauch wurde mit einem Holzbohrer Bohrloch neben Bohrloch im angezeichneten Kreis gesetzt. Mit der Bohrmaschine oder dem großen Schraubenzieher kann gehebelt werden, das Holz wird entnommen. Anschließend werden die Kanten mit der Stichsäge oder anderem Gerät wie einer groben Holzfeile geglättet.

Hier muss nur noch das Silikon in die Fugen gedrückt werden, dann ist es sogar Licht- und Luftdicht an diesen Stellen. Es sollte natürlich weißes Silikon dick aufgetragen werden, damit das Licht wirklich nicht mehr durch kommt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*