Home » Marihuana Growing » Grow Equiment » Stromrelais für Elektroschaltungen

Stromrelais für Elektroschaltungen

Den Strom weiter leiten, wenn er gerade nicht fließt
Den Strom weiter leiten, wenn er gerade nicht fließt

Es gibt nicht nur Stromstoßrelais

Es gibt einige Stromrelais und diese Geräte sollen Schaltimpulse für elektrische Verbraucher weitergeben. Das Stromstoßrelais ist nur eines, aber ein interessantes und zudem erschwingliches Stromrelais. Es leitet von 1 zu 2 mit dem Strom weiter, wenn der Strom von der Zeituhr auf A1 und A2 ankommt. Von 3 zu 4 wird der Strom weitergeleitet, wenn von der Zeituhr kein Strom auf A1 und A2 ankommt. Wer ein Hitzeproblem in seinem Growraum hat, der kann sich dieses nun zu Nutzen machen.

Der Growraum muss jedoch in einen A und B Bereich unterteilt werden, beide Bereiche müssen zueinander lichtdicht abgeschirmt werden und brauchen je eine eigenständige Zu- und Abluft. Der eine Bereich wird tagsüber beleuchtet, der andere Nachts, dieser Bereich kann mehr Lampe enthalten. Das Stromstoßrelais wird nun mit dem Außenleiter auf 1 und 3 versorgt aber es leitet mit dem Strom von der Zeituhr nur auf 2 weiter und ohne den Strom von der Zeituhr nur auf 4. Dieses bedeutet, dass nun der Tagbereich an 2 und der Nachtbereich an 4 geklemmt werden, der Nullleiter und der Schutzleiter werden von dem Ausgangskabel, welches in einer Lüsterklemme münden soll, rübergezogen, um nun zweimal auf je drei Adern zu kommen.

Dieses bedeutet, dass die Wärmeentwicklung für die Blüte sich über den ganzen Tag gleichmäßiger verteilt und der Anbauraum somit weniger schnell überhitzt. Das kann im Sommer wie auch im Winter ein Vorteil sein. Da im Winter den ganzen Tag über Lampen brennen, wird der ganze Raum weniger schnell auskühlen. Durch diese Methode kann man über eine Sicherung maximal zwei mal 3500 Watt ziehen und hat eine Blüte von bis zu 7000 Watt. Für einige Grower kann es ein erheblicher Vorteil sein, wenn der Raum sich im Hochsommer weniger aufheizt und im Winter weniger abkühlt oder sie über weniger Sicherungen aus dem Sicherungsschrank mehr Strom ziehen können.

Die etwas komplexeren Stromrelais Schaltungen

Die etwas komplexeren Stromrelais Schaltungen

Weitere Stromrelais

Es wurde noch immer keine günstige elektronische Zeituhr mit Impulsschaltung gefunden. Man möchte für eine Gardena Urlaubsbewässerung, die mit jedem Impuls nur eine Minute läuft, gerne alle 65 Sekunden für 5 Sekunden den Strom runter nehmen, damit die innere Zeituhr wieder eine Minute läuft. Jetzt gibt es zum Glück sehr viele unterschiedliche Stromrelais, die zum Teil aber richtig ins Geld gehen. Eines wurde verwendet, um es mit vier Rädchen einzustellen, dass immer 65 Sekunden Strom und 5 Sekunden keiner gegeben wird.

Es lassen sich mit diesem oder anderen Stromrelais aber auch ganz andere Impulse einstellen und das wird richtig komplex. Es kann eingestellt werden, dass der ankommende Strom in ganz verschiedenen Intervallen weitergegeben wird. Die meisten dieser Stromrelais sind für den normalen Grower, der bereits mit dem Anklemmen von einem eher simplen Stromstoßrelais überfordert ist, nicht weiter relevant. Wer nicht von Fach ist, blickt bei diesen oft multifunktional einsetzbaren Relais nicht mehr durch. Teilweise kann man mit diesen Geräten allerdings die verrücktesten Schaltungen machen.

Eine einfache Schaltung, die mit einem Stromrelais probiert wurde, war ein versetztes weiterleiten vom Strom. Mit der Zeituhr wurde das Stromstoßrelais geschaltet. Zeitversetzt sollte ein weiterer Verbraucher 30 Minuten später anspringen. Deswegen wurde für die immer perfekte Schaltzeit, die sich nicht verstellen kann, mit einem zweiten Stromrelais alles bewerkstelligt. Das ging einst so weit, dass mehrere Stromrelais in Reihe hintereinander aufeinander reagierten, um das alles mal zu testen. Im Normalfall braucht man das allerdings nicht.

Wer eine Schaltung vor Augen hat und nicht weiß, wie er diese schalten kann, sollte im Elektrofachhandel alles erfragen, ohne etwas Verdächtiges zu sagen und genau zuhören. Es gibt wirklich viele Stromrelais, die zum Teil einen sehr ähnlichen, aber nicht den gleichen Bedienumfang bieten. Man kann auch das falsche erwerben und muss es dann halt umtauschen. Experimentierfreudige Personen wissen das vorab häufig selber noch nicht so genau, wie sie ein Vorhaben umsetzen und kennen das bereits.

Fotoinfos

Titelfoto:

Das erste Stromstoßrelais in der eigenen Laufbahn soll ein Hygrostat schalten, wenn es selber gerade nicht mit Strom versorgt wurde. Aus unergründlichen Gründen klappte die Schaltung ohne dieses Stromstoßrelais nicht, was eigentlich nicht sein kann. Es wurde beim Anklemmen vermutlich die ganze Zeit ein Fehler gemacht. Aber dennoch klappte es dank dem Stromstoßrelais und mit den ersten Erfahrungen kamen neben diesem noch ganz andere Relais zum Einsatz.

Foto im Artikel:

Für eine technische Spielerei wurde hier mit einem Stromstoßrelais der Strom weitergeleitet, wenn dieser gerade nicht auf das Stromstoßrelais wirkt, um diesen dann verzögert an das weitere Stromstoßrelais weiterzugeben, von dem ein Gerät zeitversetzt geschaltet wurde. Anders erklärt: Es wurde nach dem Ausgehen der Lampen ein Gerät erst eine halbe Stunde später ausgestellt. Es war der Lüfter, der durch die Cool Tube geblasen hat, die versuchsweise eingebaut wurde. Der Raum war nicht geeignet für ihren Einsatz, sie wurde wieder ausgebaut und die Schaltung verschwand wieder. Aber somit konnten Lampen und Lüfter über eine Zeituhr angesteuert und dennoch zeitversetzt geschaltet werden. Viel komplexere Schaltungen werden durch die verschiedenen Relais möglich, man muss nur noch durchblicken. Selbst einfachere und vormontierte Stromstoßrelaisschaltungen für Tag- und Nachtstrom konnten bereits anderen Growern nicht mehr erklärt werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*