Home » Genusskonsum von Cannabis » Cannabis rauchen » Ist schimmeliges Marihuana rauchen bedenklich?

Ist schimmeliges Marihuana rauchen bedenklich?

Schimmel in Cannabis
Schimmel in Cannabis

Verschimmelte Rauchwaren sind immer bedenklich

Allen bekannt ist die Schädlichkeit vom Schimmel, schimmeliges Marihuana rauchen wird gewiss keine Ausnahme darstellen. Dieser Schimmel bildet viele Schimmelsporen, diese belasten die Atmungswege erheblich. Es ist nicht wie bei Sandstaub, der einfach nur unangenehm ist. Es ist schädlich, Schimmelsporen einzuatmen, Schimmel zu essen oder sich diesem auszusetzen. Das wäre die verallgemeinerte Erklärung. Es gibt jedoch sehr harmlosen Schimmel wie bei Schimmelkäse oder sehr bedenklichen.

Schimmeliges Marihuana an der frischen Pflanze ist zuerst beim Aufbiegen der Blüten weiß und pelzig. Bemerkt man es nicht, wird es dunkler, moderiger und schwarz. Der erste Schimmelstamm macht teils die Vorarbeit für den nächsten oder er selber wird immer schlimmer. Schimmeliges Marihuana sollte deswegen betrachtet werden, um sich ein eigenes Bild zu machen. Wer genug hat, sollte es generell wegwerfen, da es auch beim Extrahieren nicht besser wird. Essen soll sogar noch schädlicher als rauchen sein.

Wie schlimm ist es, schimmeliges Marihuana zu rauchen?

Je schimmeliger, desto schlimmer. Wer kundig ist und es wegen Geringfügigkeit nicht bemerkt, wird sozusagen keinen Schaden nehmen, wenn nicht direkt eine Erkrankung und/oder geschwächtes Immunsystem vorliegen. Ist das Pflanzenmaterial allerdings bereits unübersehbar stark zersetzt oder nach dem Zersetzen getrocknet worden, ist es erheblich bedenklicher. Badet man die befallenen Blüten in einer Wasserstoffperoxid – Wasser Mischung, soll dieses den Schimmel entfernen, um das Material noch nutzen zu können. Bei nicht so stark verschimmeltem Material soll ein Erhitzen von 10 bis 20 Minuten auf ca. 150° Celsius helfen. Ist das Material allerdings massiv verschimmelt, sollte es entsorgt werden. Ist man zudem in einem schlechten gesundheitlichen Zustand oder besonders anfällig, dann sollte man es nicht selber konsumieren.

Schimmeliges Marihuana an der Pflanze schnell entfernen

Schimmeliges Marihuana an der Pflanze schnell entfernen

Wie bemerkt man Schimmel an den Pflanzen?

Es schimmelt bei stehender und feuchter Luft. Verschimmeltes Marihuana an den wachsenden Pflanzen wird in der Regel viel zu spät bemerkt. Es sollte immer direkt entfernt werden, damit sich der Schimmel nicht ausbreitet, es sollten die klimatischen Bedingungen angepasst werden.

Schimmeliges Marihuana sieht nicht bei jeder Pflanze gleich aus. Es können die Blüten immer etwas aufgebogen werden, um rein zu sehen. Somit kann rechtzeitig etwas gemacht werden, wenn besagte weiße, braune oder schwarze sowie pelzige Stellen in den Blüten zu sehen sind. Bei einigen Sorten ist es allerdings ganz einfach: Der Schimmel im Blüteninnern zerstört das Pflanzengewebe. Wenn an der Blüte ein Blütenblatt welk und braun wird, schimmelt es vermutlich in der Blüte. Einfach aufbiegen und rein sehen. Egal wie wenig Schimmel es ist, er sollte entfernt werden. Dabei kann aber auch einfach die Betroffene Stelle aus der Blüte entnommen werden, um den Rest stehen zu lassen. Andere dicke Blüten sollten auch geprüft werden.

Schimmeliges Marihuana muss in der Regel nicht sein, wenn einfach dem Schimmel durch bessere Lüftung und sauberes Arbeiten entgegen gewirkt wird. Sollten die Pflanzen sich zur Seite legen und aufeinander drücken, wäre das auch ein Problem. Deswegen sollen die Pflanzen gestützt werden, um luftig zu stehen.

Schimmeliges Marihuana nach dem Trocknen

An der frischen Pflanze kann man den Schimmel sicher erkennen aber bei getrockneten Blüten kann dieses schwieriger sein. Wenn diese stellenweise zersetzt und dunkler sind, kann das Schimmel sein. Auch wenn derartige Löcher in den Blüten sind. Wenn der „Dealer“ jedoch merkt, dass die Leute es nicht kaufen, kann er die Problemblüten einfach etwas zerbröseln und mit unter mischen. Es ist also nicht immer zu sehen. Wenn das Marihuana allerdings in dem Klemmverschlussbeutel pappig ist oder wird, sollte schnell nachgetrocknet werden. Gerade Anfänger trocknen ihr Marihuana und packen es zu schnell in Plastikbeutel. Am nächsten und übernächsten Tag muss geprüft werden, ob es pappig wird, sonst hat man schnell schimmeliges Marihuana. Teils wird es vor dem Verkauf auch wieder nass gemacht, um mehr Gewicht zu haben. Deswegen sollte der Käufer ebenfalls nach einem und zwei Tagen prüfen, ob es pappig wird. Ein bischen Restfeuchtigkeit ist dabei nicht einmal schlimm. Es darf jedoch nicht pappig werden.

Luftig stehende Pflanzen sind besser

Luftig stehende Pflanzen sind besser

Schimmeliges Marihuana rauchen – Fazit

Wer nicht viel hat und auf dem Schwarzmarkt nachkauft, kann ein leicht schimmeliges Marihuana einfach rauchen. Es vorher zu erhitzen oder zu reinigen, wäre die Empfehlung. Schimmeliges Marihuana sollte nicht gegessen werden. Das, was man ansonsten nachkaufen geht, ist möglicherweise noch schlechter. Viele Giftstoffe sieht man dabei nicht einmal oder muss bereits wissen, wonach gesucht wird. Wenn das schimmelige Marihuana jedoch massiv vergammelt ist, sollte es immer entsorgt werden. Grippeähnliche Symptome mit Übelkeit oder anderes bedenkliches Unwohlsein können sich einstellen sowie Schimmel nicht nur für den Moment schädlich ist.

Es gibt im Handel auch Schimmeltester. Es handelt sich um Nährböden, die man impft und wenn Schimmelsporen enthalten sind, schimmelt es eben. Diese sind leider nicht ganz billig.

6 comments

  1. Gabriele Lang

    habe jahrelang verschimmeltes gras geraucht, gemerkthabe ich e als ich es mal tag und im freien kaufte da sah man die weißliche Auflagerung, verwundert war ich allerdings schon immer weil ich immer reste davon im tabakbeutel habe und wenn der bröselig wird hebe ich ihne auf für otfälle und nach montaen habe ich immer weiße fädenartige gebilde darauf gesehen nichts war grün alles war weiß. Bin nun krank seit einer Fischvergiftung und vertrage kein obst gemüse und nur mit nystatin konnte ich die zwei jahre überleben, jedoch fehlt mir der appetit auf das was ich essen dürfte… meine Lunge ist aber so scheiße dass ich kaum noch Treppen steigen kann vor allem in der Früh vor derm ersten. Kann man an den pilzen in der lunge leiden und was macht man dagegen? Ich wäre echt dankbar für n tipp.

    • Hallo Gabriele, bei deinen Ausführungen bin ich mir nicht sicher, dass es sich um Schimmel handelt. Schimmel wird auf getrockneten Blüten nicht mehr einfach weiß aussehen und eine Schicht über diese ziehen. Er braucht Feuchtigkeit und dann zersetzt er auch die Blüten, die dunkler und gammeliger werden. Hast du immer noch dieses Material? Gib mal bei Amazon „Schimmeltest“ an und mache einen Schimmeltest. Und rufe mal bei der Apo in Viersen an, ob sie bereits auf Brix testen können. (Aber nicht sagen, dass du Marihuana testen willst sondern eine Kräuterprobe.) https://hanfverband.de/nachrichten/blog/marihuana-mit-brix-zu-testzwecken-gesucht
      Gerade bei kranken Menschen und Joint Rauchern kann Schimmel im Marihuana der Lunge schaden. Wenn überhaupt, sollte man es durch die Wasserbong ziehen. Oder besser: Durch einen Vapo, der durch Wasser filtert. Bei deinen Schilderungen würde ich auf Streckmittel tippen oder dass deine Leiden andere Ursachen haben. Melde dich mal hier an und tausche dich mit Patienten aus. http://www.cannabis-med.org/german/forum/forum.php
      Vielleicht findest du einen Arzt und der verschafft dir eine Ausnahmegenehmigung. Du solltest vielleicht nicht inhalieren sondern Kekse backen?

  2. Hallo Gabriele bitte dringend auf COPD untersuchen lassen!
    Schimmel in der Lunge ist auch wenn der Schimmel längst weg ist Aufgrund der Zerstörung bzw. Veränderung der Lungenbläschen ein langer qualvoller Tod den ich leider gerade mit erleben mußte.
    Da sich die Lunge nicht wie alles andere im und am Körper im Schlaf regenerieren kann und deshalb besonderer Unterstützung bedarf ist unsere Medizin auch hierbei völlig überfordert…

    Free…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*