Home » Genusskonsum von Cannabis » Cannabis, das Aphrodisiakum – eine Studie

Cannabis, das Aphrodisiakum – eine Studie

Die Forscher von der „US National Library of Medicine“ haben herausgefunden, dass der Konsum von Cannabis eine Lust steigernde Wirkung auf unseren Organismus hat und unser Sexualverhalten beeinflussen kann.

Laut den Wissenschaftlern steigert der Konsum von Marihuana vor dem Akt nicht nur die Libido, sondern intensiviert den gesamten sexuellen Akt. Ist das der Grund, wieso sich viele Pornostars in den sozialen Medien gerne beim Konsum von Cannabis zeigen?

Ein knisternder Höhepunkt dank Cannabis?

Grundlage für diese Studie aus dem Jahr 2016 waren Testergebnisse aus den wilden 70er und 80er Jahren.

Die Hälfte der Teilnehmer/innen gab an, damals in einem Zeitraum von einem halben Jahr rund 50 Joints geraucht zu haben. Daraus resultierte für sie mehr Lust auf Sex. 70 Prozent der Befragten waren sogar davon überzeugt, dass sich ihr Sexualleben deutlich verbessert hätte.

Während einer Studie im Jahr 1983 hat sich zudem herausgestellt, dass sich bei rund 70 Prozent eine aphrodisierende Wirkung offenbarte. 80 Prozent der Teilnehmer/innen befand den Sex besser, wenn sie dabei high waren. Die Ergebnisse waren bei beiden Geschlechtern identisch.

„Wenn es um Sex geht, können geringe Dosen von Cannabis einen positiven Effekt haben,“ ist das Schlussplädoyer der Forscher. Die Cannabiniod-Rezeptoren im Gehirn haben eindeutig eine Wirkung auf unser sexuelles Lustempfinden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*