Home » Hanf allgemein

Hanf allgemein

Mehr Ertrag von der Fläche - Zweitfrucht Hanf

Der Bauer könnte nach der Gerste noch Hanf ernten

Prinzipien der Landwirtschaft In der industrialisierten Landwirtschaft werden große Flächen bearbeitet. Diese liegen immer wieder brach. Wind und Wasser können eine bedenkliche Bodenerosion auslösen, durch die ganze Flächen veröden. Damit das nicht passiert, wird nicht nur in Deutschland nach dem Getreide ein „Gründünger“ ausgebracht. Es ist irgendeine Grünpflanze, die schnell wächst und den Boden vor der Erosion schützt. Zugleich wird ...

zum Artikel »

Fragen und Antworten - Cannabis FAQ Teil 2

Wenn es um das Thema Cannabis oder die aktuell viel diskutierte Cannabis Legalisierung, so sind die Deutschen noch lange nicht ausreichend aufgeklärt. Immer noch betrachten knapp die Hälfte aller Deutschen das Cannabis als gefährlicher als Alkohol oder setzen dieses damit gleich. Eine gesunde Aufklärung sollte also mit Fragen beginnen, die sich viele Menschen stellen, aber nicht wagen, sie auszusprechen. Nach ...

zum Artikel »

Cannabis macht dumm!...sagen sie...

Unterschiedliche Wissenschaftler und Cannabis-Forscher streiten sich seit vielen Jahren um ein und dieselbe Frage. Schadet das Kiffen der Intelligenz? Macht Kiffen dumm? Diverse Studien wollen belegt haben, dass der Cannabiskonsum tatsächlich den IQ schrumpfen lässt. Zumindest haben verschiedene Tierversuche auf einen geistigen Verfall hingewiesen. Versuche und Forschungen am Menschen jedoch laufen immer wieder ins Leere und können keine eindeutigen Ergebnisse ...

zum Artikel »

Zeitversetzte Beleuchtung gegen Hitzeprobleme

Ohne Zeituhren und Steuergeräte geht es nicht

A und B Kammer zur besseren Wärmeverteilung Mehrfach im Werk wird darauf hingewiesen, dass man aufgrund vom Growkammer Hitzeproblem die Beleuchtungszeit in die Nacht legen kann. Eine andere Idee wäre, die Kammer zu unterteilen und beide Teile mit 12 Stunden als zeitversetzte Beleuchtung zueinander zu beleuchten. Es soll seit vielen Jahren sogar Kammern geben, bei denen in der Mittelwand zwischen ...

zum Artikel »

Die allgemeine Verkehrskontrolle und ich

Heute ist es passiert, ich geriet zum 1. Mal in die Situation meine Erlaubnis vorzeigen zu müssen, wegen einer "allgemeinen Fahrzeugkontrolle". Weil mein Verhalten unauffällig war und ich auch nicht die Geschwindigkeit überschritten habe, war ich nur etwas verärgert, angehalten zu werden, da ich eigentlich einen Termin mit meinem Physiotherapeuten hatte. Letzteres betonend, wies ich die Beamten darauf hin, dass ...

zum Artikel »

Hanf Magazin wünscht allen einen vernebelten 420

Im Park sitzen und chillen

Am Fourtwenty um 420 die Nebelmaschinen anwerfen Fourtwenty ist das Datum und die Uhrzeit für Kiffer. Es gibt diverse Theorien, warum sich vor Jahrzehnten Kalifornische Studenten immer um 4.20 pm auf oder vor dem Unigelände trafen, um einen zu rauchen. Möglicherweise geht der Fourtwenty darauf zurück, dass die Cops diesen Code der Zentrale meldeten, wenn sie jemanden mit Cannabis erwischt ...

zum Artikel »

Langgriffliger Rosenwaldmeister stinkt wie Marihuana

Langgriffliger Rosenwaldmeister nach dem einsetzen unter den Stachelbeeren

Endlich krieg ich wieder Hausbesuche Seit über 7 Jahren in der gleichen Wohnung nervt mehrfach im Jahr das ganze Unkraut im Balkonkasten mit ca. 30 cm Breite auf ca. 4 Metern Länge. Warum nicht einfach einen schnellwüchsigen Bodendecker aussetzen, der zugleich auch gut für die Natur aber ungefährlich für die Katzen ist? Stundenlanges Suchen führte zur Bestellung. Langgriffliger Rosenwaldmeister wurde ...

zum Artikel »

Vögeln Hanfsamen füttern verboten?

Wenn ihr diese Enten nicht füttert, werden sie sterben!

Piraten sind gut zu Vögeln Die deutschen Piraten waren 2015 besonders gut zu Vögeln und haben diese überall mit Hanfsamen gefüttert. Vögeln Hanfsamen füttern macht Sinn, da Hanfsamen ölhaltige Früchte sind und diese viel besser angenommen werden als z.B. Weizen, Mais oder ähnliches Gewächs. Hanf ist einfach die Pflanze der Pflanzen. Vögeln Hanfsamen füttern bedeutet, dass Futter zu geben, welches ...

zum Artikel »

Fazit zur eigenen Marihuanasorte

Anstelle der homogenen Marihuanasorte reicht auch eine Mutterpflanze

Man kann vieles aber es ist den Aufwand nicht immer wert Der normale Grower wird nicht daran interessiert sein, eine eigene Marihuanasorte zu züchten. Es gibt tausende Genetiken in allen Wuchseigenschaften und Qualitäten. Wozu noch eine eigene Sorte züchten, wenn man diese nicht vermarkten möchte? Da die meisten Grower hierzu die Möglichkeit nicht haben, lohnt der Aufwand einfach nicht. In ...

zum Artikel »

Marihuana Zuchtziele setzen

Noch sieht keiner, ob die Marihuanasorte gut ist

Nichts dem Zufall überlassen Für die Zucht spielen rein optische Merkmale eine wichtige Rolle. Wer z.B. eine kleine gedrungene Pflanze haben möchte, der wird bereits in den ersten Blütewochen alle Pflanzen aussortieren, die hoch hinauswachsen. Durch optische Merkmale können die Pflanzen mit den gewünschten Wuchseigenschaften entsprechend der Marihuana Zuchtziele selektiert werden, um gezielt diese weiter zu züchten. Es wird somit ...

zum Artikel »

Hanf allgemein ist mehr als Marihuana


Woran denkt der Bürger beim Hanf allgemein? An Marihuana, welches geraucht wird und high macht! Einige bezeichnen den Hanf deswegen sogar als Rauschgift, obwohl im Vergleich zum „Genussmittel“ Alkohol überhaupt keine toxische Wirkung vorliegt, es also auch nicht giftig ist. Andere denken auch an Marihuana und Kiffen aber würden die Pflanze Hanf eher in die Genussmittel- oder sogar Heilmittel- Ecke platzieren. Es kommt also auf den Standpunkt des Betrachters an, was man unter Hanf allgemein versteht. Leider lassen sich viele Menschen nicht durch Wissenschaft und statistischer Erhebung oder einfach mit dem Anblick bürgerlicher Kiffer aufklären und bleiben bei ihren wahnhaften Vorstellungen.


Die weitere Bedeutung der Pflanze Cannabis


Das ist nur ein Aspekt vom Hanf allgemein, wenn auch ein bedeutender. Die anderen Aspekte sind jedoch nicht weniger bedeutend: Hanf regeneriert die Böden und kann teils als Folgefrucht noch im gleichen Jahr geerntet werden. Er bindet CO2 und erzeugt sehr viel Biomasse. Diese lässt sich als Rohstoff, Energieträger, Textilfaser, Futtermittel, Baustoff oder auch Nahrungsmittel verwenden. Dabei kann diese Pflanze mit dem wissenschaftlichen Namen „Cannabis“ ohne Pestizide oder Herbizide mit geringem Arbeitsaufwand fast weltweit (Bodenbeschaffenheit, Temperatur und genügende Feuchtigkeit oder die Tageslänge sind ausschlaggebend.) angebaut werden. Rohstoffe direkt vor der Haustür sparen Transportkosten, bringen Arbeitsplätze vor der Haustür und machen wirtschaftlich unabhängiger.


Zu vielfältig für nur eine „Schublade“


Hanf allgemein betrachtet ist deswegen nicht in eine Schublade zu stecken sondern sehr vielseitig einsetzbar und sollte aus ganz vielen Blickwinkeln objektiv betrachtet werden. Der Jugendschutz ist gewiss in der heutigen Zeit notwendig. Aber „für die richtige Signalwirkung“ erwachsene Menschen in ihrem Privatleben zu beschneiden und sogar mit existenzvernichtenden Maßnahmen bishin zu Haftstrafen zu ahnden wäre selbst dann ein Verbrechen, wenn es denn der Jugenderziehung dienlich wäre. Aber eben diese Totalverbote ziehen bei den Jugendlichen gar nicht und das Cannabisverbot macht deswegen deutlich mehr kaputt, als dass es angeblich nutzt. Selbst dann wäre der Preis der persönlichen Freiheiten viel zu hoch angesetzt.


Der Sinn der Rubrik „Hanf allgemein“


Hanf allgemein zu betrachten ist aufgrund seiner vielfältigen Eigenschaften und Nutzungsformen kaum möglich, deswegen finden sich auf dem Hanf-Magazin dutzende Rubriken, um alles übersichtlicher zu gestalten. Gelegentlich ist es jedoch nicht möglich, ein Thema sinnvoll einzusortieren. Deswegen gibt es noch die Rubrik „Hanf allgemein“, um wirklich diese Themen auch sinnvoll in die Website integrieren zu können. Cannabis begleitet den Menschen im Übrigen seit tausenden Jahren oder weit länger. Es scheint allerdings eine junge Pflanzenart zu sein, die nahe mit dem Hopfen verwand ist. Es gibt Cannabis Sativa, welcher nicht nur als Marihuana sondern auch als Faserhanf gezüchtet wird. Es gibt zudem noch Cannabis Indica, welcher eher für die Genuss- und Medizinzwecke eingesetzt wird. Es wird gerätselt, ob es noch einen dritten Zweig gibt.


Information und Aufklärung aus objektivem Blickwinkel


Aufgrund der „Verbotsbegründungslügen“ gepaart mit dem Vergessen ging sehr viel Wissen verloren und muss wieder entdeckt werden. Diese Lügen sind bei vielen Menschen derart fest im Denken verankert, dass man kaum eine sachliche Diskussion führen kann. Das Hanf Magazin möchte diese unsachliche und bevormundende Verbohrtheit für Cannabisthemen in den Köpfen der Folgegenerationen umgehen.